Der globale Reset

Im Zuge der Corona-Krise erleben wir einen globalen Reset. Das Betriebssystem mit den Hauptfunktionen Wirtschaft und Gesellschaft wurde heruntergefahren. Aktuell läuft nur noch eine Art BIOS, das rudimentäre Funktionen unserer modernen Gesellschaft aufrechterhält. Die kurzfristigen Folgen des großen Reset sind Produktionsunterbrechungen, Kurzarbeit oder sogar Entlassungen von Mitarbeitern. Welche langfristigen Folgen dieser Reset haben wird lässt sich noch kaum erahnen. Es ist zu befürchten, dass zahlreiche Unternehmen aber auch Privatpersonen in Insolvenz gehen werden. In dieser Krise wird offengelegt, dass die deutsche Wirtschaft nicht so gut intakt ist, wie angenommen wurde. Es zeigt sich auch, dass die Auslagerung vieler Produktionsketten ins Ausland und Just-in-Time-Produktion womöglich keine guten Ideen waren.

Es kann aber auch davon ausgegangen werden, dass nach dem Reset manche Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen. Das werden jene Unternehmen sein, die noch in der Krise neue Chancen erkennen und mutige Entscheidungen treffen. Das werden jene Unternehmen sein die agil genug sind zu erkennen womit sie schon während der Krise Marktsegmente zurückerobern oder gar neue Märkte dazugewinnen können. Dass werden auch jene Unternehmen sein, die bereits heute für die Zeit nach Corona planen. Bereits heute zeichnet es sich ab, dass viele Unternehmen auch in Zukunft vermehrt auf Home Office setzen werden. Auch neue Arbeitszeitmodelle bieten die Möglichkeit Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit zu steigern gleichzeitig aber auch Kosten zu senken und die Umwelt zu entlasten. Wer jetzt in der Krise die Chancen erkennt, Ideen für neue Dienste, Produkte, Produktions- und Arbeitsmethoden entwickelt wird nach Corona zu den Siegern gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.